Zurück zu Wir im Wald

Die Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern beginnt bereits vor der Aufnahme ihres Kindes in den Waldkindergarten.

Es ist sehr wichtig, dass die Eltern sich bewusst für unser Konzept entscheiden und eine positive Einstellung zu Wald, Natur und Wetter haben.

Bei einem Schnuppertag können die Eltern mit ihrem Kind den Waldkindergarten kennenlernen.

Für unsere Arbeit ist es von großer Bedeutung, mit den Eltern intensiv zusammenzuarbeiten.

Durch den gemeinsamen Austausch erfahren die Eltern, wie das Kind den Kindergarten erlebt und sich dort entwickelt. Und wir haben die Möglichkeit, von den Eltern zu hören, wie sich ihr Kind außerhalb des Kindergartens verhält. Oft ist zuerleben, dass die Wahrnehmung der Eltern und der Erzieherinnen unterschiedlich ist. Hier führen die Gespräche auch dazu, die eigene Sichtweise zu verändern.

Da wir die Entwicklung der Kinder über eine lange Zeit begleiten, ist es uns wichtig, mindestens einmal im Jahr Entwicklungsgespräche für die Eltern im Wald anzubieten. Daneben besteht auch immer die Möglichkeit für ein Gespräch, wenn die Eltern ihre Kinder bringen oder abholen.

Im Verlaufe des Kindergartenjahres veranstalten wir regelmäßig Elternabende, an denen wir über unsere pädagogische Arbeit und Gruppenthemen sprechen.

Wir sind offen und dankbar für Kritik und Anregungen der Eltern und legen großen Wert auf sachliche und respektvolle Kommunikation.

Zudem haben die Eltern wichtige Aufgaben:

  • Eltern achten darauf, dass ihr Kind Wald- und Wettergerecht angezogen ist
  • Sie sorgen für Fahrgemeinschaften um die Kinder pünktlich zum Treffpunkt zu bringen und wieder abzuholen
  • Eltern sind in den Vereinsvorständen aktiv
  • Sie ermöglichen den Kindern außerhalb des Waldes zu Hause mit den Materialien zu spielen, die im Wald nicht so oft zur Verfügung stehen
  • Eltern tauschen untereinander Informationen aus über geeignete Waldkleidung, Kinderkrankheiten etc.
  • Sie laden zu den regelmäßig stattfindenden Elternabenden zu sich nach Hause ein
  • Sie müssen sich in der Öffentlichkeit oft rechtfertigen, warum sie ihre Kinder in den Wald schicken
  • Von ihrer Reaktion hängt es ab, wie die Kinder mittags empfangen werden, wenn sie vielleicht völlig verdreckt, aber glücklich aus dem Wald heimkommen

 

ZURÜCK