Zurück zu Die Jahreszeiten

Sommer

Im Sommer werden nach und nach die Zwiebelschichten weniger. Die Handschuhe können zu Hause bleiben, die Jacken werden dünner und an den trockenen, warmen Tagen bleibt auch die Buddelhose aus. Aber trotzdem gibt es Regeln: Die Hose kommt in die Strümpfe, die Ärmel bleiben lang und eine Mütze ist Pflicht, schließlich haben die Mücken und Zecken jetzt Hochkonjunktur.

___Maibaum Fliegenpilze

  • Wenn der letzte Tag im April ein ganz normaler Kindergartentag ist, wird ein Maibaumfest gefeiert. Ein eigens ausgesuchter Baum wird zusammen mit dem Förster gefällt. Gemeinsam wird der Baum bunt betuscht, geschmückt und gemeinsam aufgestellt. Im Anschluss wird meist gemeinsam mit den Eltern gefeiert. Würstchen können am Lagerfeuer gegrillt werden oder es werden Pfannkuchen gebacken.
  • Bei den Pfifferlingen ist im Mai Großelterntag. Die Großeltern der Kindergartenkinder werden in den Wald oder zu einem gemeinsamen Ausflug eingeladen. Kleine Aktionen oder jahreszeitliche Bastelangebote begleiten den Tag.

Foto-2

____

Im Sommer werden spezielle „Tage“ angeboten. FebrBisMärz14 044

An Fahrzeugtagen und Spielzeugtagen können die Kinder etwas von Zuhause mitbringen. Ab und an werden auch mal Kuscheltiere mit den in den Wald eingeladen, damit sie die Kuscheltiere der anderes Kinder kennenlernen und mit ihnen spielen können.

Einmal im Jahr wird ein Fahrradtag organisiert. Dann können alle Kinder ihre Fahrräder oder Laufräder mitbringen und gemeinsam wird eine Fahrradtour durch den Wald gemacht.

Aber auch ein Ausflug zur Feuwehr oder eine Stadtführung können im Frühsommer den Kindergartenalltag spannender gestalten. Je nach dem, was sich grad anbietet.

__

___

___

Im Juni wird vom Kindergarten ein Familienausflug geplant. An einem Samstag treffen sich Kinder, Elter, Geschwister und Erzieherinnen gemeinsam für eine Unternehmung ausser der Reihe. Jedes Jahr gibt es etwas neues zu erleben. Wattwandern, Kutterfahrt oder der Besuch eines anderes Waldes standen in den letzten Jahren auf dem Programm.

___

 

Sobald der Sommer die richtig warem Tage zeigt, werden Übernachtungen geplant.

  • Die Fliegenpilze zelten einmal im Jahr gemeinsam mit den Eltern und Geschwisten auf dem Bauwagengelände. Am frühen Abend finden sich die Kinder mit ihren Familien auf dem Bauwagengelände ein. Zunächst werden fleißig Zelte aufgebaut, bis jeder sein Nachtlager aufgeschlagen hat. Mit einem gemeinsamen Begrüßungskreis wird dann der Abend eingeläutet DSCI0163.Es wird gegrillt und sich am Buffet sattgegessen. Eine Nachtwanderung im Anschluss bringt alle nocheinmal auf die Beine, bevor auf dem Gelände die Schlafenszeit eingeläutet wird. Die Kleinen schlüpfen in ihre Zelte, während ein paar Eltern noch das ein oder andere Stündchen am Lagerfeuer verweilen. Am nächsten Morgen wird, mehr oder weniger frisch, gemeinsam gefrühstückt, bevor das Zeltdorf nach und nach wieder abgebaut wird.
  • Kurz vor den Ferien Übernachten die Schulkinder der Fliegenpilze dann nocheimal auf dem Bauwagengelände. Diesmal aber ohne ihre Eltern. Zusammen mit den Erzieherinnen wird ein Abendessen zubereitet und die Nacht erkundet. Nachdem die stolzen Kinder am nächsten Morgen gemeinsam gefrühstück haben, werden sie von ihren Eltern wieder abgeholt.
  • Die Pfifferlinge übernachten alle ganz ohne ihre Eltern im Sand- und Waterwerk. Am Abend wird gemeinsam mit den Familien gegrillt und zur späteren Stunde verabschieden sich die Eltern. Am nächsten Morgen sind die Kinder meist total stolz übernacht geblieben zu sein.

____

_____

Im Juli wird, je nach Möglichkeit an Veranstaltungen in der Stadt teilgenommen.

  • Die Pfifferlinge und die Fliegenpilze nahmen im letzten Jahr voller Begeisterung am Sparkassenlauf FliegenpilzeSparkassen Bamibinilauf  teil. Nachdem in der vorherigen Woche tapfer im Wald traniert wurde, kamen auch alle nach einem starken Start in das Ziel eingelaufen. Eltern und Geschwister haben natürlich die Aufgabe an der Strecke  lautstark anzufeuern. Alle Kinder bekamen eine Medaille und ein TShirt ausgehändigt.
  • Der Förderverein für cerebral-, hör- und sehgeschädigte Kinder und Jugendliche lädt jedes Jahr zum Kinderfest vor dem Auricher Schloss ein. Mit Feuereifer nahmen die kleinen Besucher die unterschiedlichen Mitmach-Angebote vom Waldkindergarten e.V. an.

Es ist geplant jedes Jahr bei diesen Veranstaltungen dabei zu sein.

 __

___

Für die Schulkinder wird der Abschied bald ernst.___

Schultüten

 

  • Die „Großen Wölfe“ der Fliegenpilze, wie die Vorschulkinder genannt werden, üben schon das ganze Jahr eine Stockkampf Choreografie ein, die sie in der letzten Kindergarten Woche den Eltern vorführen.
  • Eine unserer pädagogischen Mitarbeiterinnen bietet jedes Jahr ein Schultüten basteln für die Schulkindeltern an. In einer gemeinsamen Runde werden die vorher ausgesuchten Schultüten gebastelt und dank Imkes Hilfe ist auch bisher jede etwas geworden 🙂

Für jedes Kind ein individuelles Einzelstück.

___

___

 

___

Und schon bald steht der letzte Kindergartentag bevor.Hully Gully Tag

Die Schulkinder bekommen ihre gesammelten Werke der gesamten Kindergartenzeit in einer Mappe ausgehändigt und auch andere Erinnerungen an ihre Zeit im Kindergarten. Auch die „Kleinen“ bekommen noch ein Abschiedsgeschenk.

  • Die Pfifferlinge feiern ihren Hully-Gully Tag. An diesem Tag bekommen die Kinder im Kindergarten Mittagessen. Danach werden die Schulkindern langsam verabschieden. Sie werden „gefesselt“ und nur wer sich selbst befreien kann darf in die Schule. Da das bisher jeder geschafft hat, mussten bisher alle auch verabschiedet werden.
  • Die Fliegenpilze feiern ihren Nix-Verboten-Tag. Nix-Berboten-Tag 2014 (18)Wie der Name schon sagt, ist (fast) nichts verboten. Die Regel gelten natürlich trotzdem, was die Kinder auch wissen. Aber sie dürfen alles mitbringen, was sie wollen; so lange sie es auch selber tragen/schieben/ziehen/fahren können. Sogar Pferde haben den Wald an diesen Tag schon besucht. Da meist schon Schulferien sind, dürfen auch große Geschwister mitgebracht werden. Die Eltern werden zum Frühstück auf dem Bauwagengelände eingeladen, damit auch sie sich von den Schulkindeltern verabschieden können. Gemeinsam wird der Tag beendet.

 ___

____


 

kleine Bildergalerie Sommer

bb Juli2014UndAbschiedskinder 175 Juli2014UndAbschiedskinder 192 Juli2014UndAbschiedskinder 234 Juli2014UndAbschiedskinder 277 Juli2014UndAbschiedskinder 292 Juni14Teil2 013 Juni14Teil2 023 Juni14Teil2 039 Juni14Teil2 071 Juni14Teil2 073 Juni14Teil2 128 P1090523 Sommer 1 Sommer 2 P1090507 P1090521